Willkommen, liebe Naturschützerinnen und Naturschützer

15.04.2018: Jahreshauptversammlung

Traditionell fand in diesem Jahr die alljährliche Mitgliederversammlung im Brauhaus "Wilhelm's" in Jülich statt. Weitere Informationen werden in Kürze folgen.

Frühjahr 2018: KGS Jülich baut Nistkästen in Kooperation mit dem Naturschutzverein Koslar

KGS Jülich und der NSV als TeamSeit Anfang des Jahres trifft sich einmal pro Woche eine Gruppe von fleißigen Handwerkern, um zu sägen, zu hämmern und zu schleifen. Schüler der KGS Jülich üben den Umgang mit Holz und entsprechendem Werkzeug im Rahmen einer AG. Doch soll dieser Umgang laut Kursleiterin Susanne Czichowski auch einen Zweck haben. So ergab sich die Idee in Kooperation mit dem Naturschutzverein Koslar Nistkästen zu bauen, um die heimische Vogelwelt zu unterstützen. Zusammen mit dem Vorsitzenden Willi Prömpers und dem Schriftführer Hubert Jägers entstanden Woche für Woche mehr und mehr Einzelteile, die nun zu den ersten fertigen Nistkästen zusammengefügt werden konnten. Stolz zeigten die Schüler ihre Nistkästen, die bald in den heimischen Gärten oder auf dem Schulhof der KGS Jülich den Vögeln ein neues Zuhause bieten sollen. Alle sind sich einig, dass diese Form von Unterricht riesigen Spaß macht und auch noch einen guten Zweck erfüllt. Die KGS Jülich dankt dem Naturschutzverein Koslar für die ehrenamtliche Unterstützung.

Mitte Januar 2018: Nistkästen, Insektenhotels und eine Futterstelle für die KiTa Koslar

Mitte Januar brachten zwei unserer Mitglieder Insektenhotels, Nistkästen und eine Futterstelle an Bäumen in der KiTa Koslar an. Hier finden Sie weitere Infos. Danke für den Einsatz für unsere Kinder und die Natur.

30.12.2017: Waldlehrpfad: Jahresendputzaktion der Schilder

Kurz vor Silvester machten sich die beiden Mitglieder Karin Grün und Anna Klocke auf zum Waldlehrpfad, um die schon sehr verschmutzten Schilder gründlich zu reinigen. Hier finden Sie weitere Eindrücke dieser dankenswerten Aktion. Danke!

25.11.2017: Obstbaumaktion in der KiTa Koslar

Einen Apfelbaum pflanzten unsere Mitglieder Marco Ernst und Hubert Jaegers auf dem Gelände der KiTa in Koslar. Wir hoffen, dass sich die Kinder in wenigen Jahren die Äpfel der alten Sorte "Malus Grafensteiner" schmecken lassen können. Hier gibt es Bilder zu der gelungenen Aktion.

16.08.2017: Reinigung der Nistkästen

Am 16. August 2017 wurden die Nistkästen am Erlenweg durch Willi Prömpers und Hubert Jaegers kontrolliert und dabei gleichzeitig gereinigt. Von den drei Halbhöhlennistkästen war keines benutzt, bei den fünf Meisennistkästen wurden zwei zum Brüten benutzt. Durch die sehr intensive landwirtschaftliche Verwendung der Flächen in der Umgebung des Erlenweges ist das Nahrungsangebot für Vögel gering. Deshalb sind sehr wahrscheinlich recht wenige Vögel in diesem Gebiet vorhanden. Im Herbst soll deshalb die Anzahl der Nistkästen reduziert werden. Diese werden dann im Bereich des Waldlehrpfades an geeigneter Stelle angebracht. Hier gibt es weitere Informationen zu dieser für den Umweltschutz äußerst sinnvollen Aktion.

04.05.2017: Ehrenamtspreis des Kreises Düren für den Naturschutzverein

Ehrenamtspreis des Kreises DürenIm Rahmen einer festlichen Ehrung erhielt der Naturschutzverein aus den Händen von Landrat Spelthahn den Ehrenamtspreis des Kreises Düren. Er ist mit 250 € dotiert. Weitere Informationen finden Sie hier.

06.04.2017: Nistkastenaktion mit der "Kette"

Anfang Februar gab G. Gaspers (Vorstandsmitglied) die Anfrage von Herr Gromowski, Leiter der Tagesstätte in Jülich "Kette e.V. Düren", weiter. "Kette e.V. Düren" ist ein Verein, der sich um psychisch Behinderte Menschen kümmert. Diese betreuten Menschen sind um die 50 Jahre alt. Seine Anfrage war, ob es Möglichkeiten gebe, an Naturschutzaktionen teilzunehmen. Er hat sich an den NVK gewandt, da er für den Raum Jülich keinen anderen Naturschutzverein gefunden hat. Das Anfertigen von Nistkästen verschiedenster Art für heimische Vogelarten war der Grundgedanke. Eine kleine Werkstatt und einen Arbeitsraum stand ihnen zur Verfügung. Gesucht wurden Bauanleitungen, Aufstellmöglichkeiten, Hilfe und Anleitung (Erfahrung). Weitere Informationen finden Sie hier.

26.03.2017: Jahreshauptversammlung

Vorstand des NSV KoslarAm 26. März 2017 fand im Brauhaus "Wilhelm´s" in Jülich die alljährliche Jahreshauptversammlung des Naturschutzvereins Koslar statt. Nach Begrüßung der Mitglieder durch den Vorsitzender W. Prömpers, der dabei besonders Hr. G. Rosenland willkommen hieß, wurde die Versammlung eröffnet. In einer stillen Gedenkminute gedachte man der verstorbenen Mitglieder. Im vergangenen Jahr konnte der Verein sich über den Zugang von mehreren neuen Mitgliedern freuen. Anschließend wurde der Tätigkeitsbericht des Vorstandes durch Willi Prömpers vorgetragen. Weitere Informationen finden Sie hier.

19.03.2017: Anbringen der Steinkauznistkästen

Anbringen der SteinkauznistkästenDie fertigen Steinkauznistkästen wurden rechtzeitig zur Brutsaison durch den Naturschutzverein angebracht. Freistehende Bäume zum Anbringen gibt es an mehreren Stellen, wie z. B. auf der Wiese bei Landwirt Flatten, bei Gut Hasenfeld, am Rurdamm oder Gut Linzenich bei Kirchberg.

Einige der Nistkästen wurden mittlerweile durch Vereinsmitglieder schon beim Landwirt Flatten und auf dem Gelände von Gut Linzenich aufgestellt. Die Nistkästen wurden unter Anleitung von Frau Siehoff von der Gesellschaft zur Erhaltung der Eulen e.V. an geeigneten Bäumen und in der richtigen Ausrichtung angebracht. Die "Wohnungen" wurden mit ausreichend Nistmaterial (Hobelspäne) bestückt und sind so optimal für die neuen Bewohner hergerichtet.

Weitere Nistgelegenheiten für den Steinkauz werden in Kürze noch am Rurdamm angebracht.

Der Verein dankt allen Beteiligten. Die Spender, die es uns finanziell ermöglicht haben und den Vereinsmitgliedern, durch deren ehrenamtlichen Einsatz das gesamte Vorhaben erfolgreich verwirklicht werden konnte.

Spende der Raiffeisenbank

Empfang bei der SpendenübergabeDer Vorstand der Raiffeisenbank Marcel Richter und Marketingleiter Thomas Brockers begrüßten die Vertreter von 16 Vereinen zur Spendenübergabe in der Raiffeisenbank.

„Insgesamt beantragten 20 Vereine im zweiten Halbjahr eine Förderung ihrer Projekte“ so Richter in seiner Begrüßung. „Von 16 letztendlich geförderten Projekten, entfallen sechs auf das Geschäftsgebiet der ehemaligen VR-Bank Rur-Wurm. Ein Zeichen für uns, dass unsere Vereinsförderung auch hier angenommen wird.“

Bei den geförderten Projekten gab es wieder ein breites Spektrum. Die Projekte betreffen Naturschutz ebenso wie Bewegungsangebote in Sportvereinen oder Kindergärten. Für unseren Verein konnten 550 Euro ausgeschüttet werden. Mit dem Geld sollen sechs Nistkästen für Steinkäuze sowie eine Erweiterung der Beschilderung des Waldlehrpfades realisiert werden.

Februar/März 2017: Schäden am Waldlehrpfad

SturmschadenDurch den Sturm an Weiberfastnacht und die anschließenden Rodungsarbeiten sind Teile des Korlarerwäldchens stark in Mitleidenschaft gezogen worden. Hier finden Sie weitere Informationen.

 

 

17.02.2017: Müllsammelaktion mit den Kindergartenkinder Koslar

Am 17. Februar wurde zusammen mit einer Anzahl Kindergartenkinder von Koslar eine Müllsammelaktion am Fußballplatz in Koslar durchgeführt. Leiterin, Erzieherinnen, Kinder und Eltern der Kindertagesstätte "Unterm Regebogen Koslar" waren kurz nach 14:00 Uhr, bewaffnet mit Müllgreifer und ausgestattet mit Leuchtwesten, am Sportplatz.

Hier finden Sie weitere Informationen.

Wichtige Informationen

Jülich-Koslar, Dez. 2016

Liebe Mitbürgerinnen und Mitbürger, liebe Naturfreundinnen und Naturfreunde!

In den nächsten Wochen müssen Reinigungsarbeiten an der Abwasserleitung von der Pumpstation im Koslarerwald durchgeführt werden. Da die Arbeiten mit einem größeren Fahrzeug durchgeführt werden, muss der Weg auf beiden Seiten um etwa 1,5 m von Strauch- und Baumbewuchs befreit werden. Die Forstarbeiten werden vom Forstamt zeitnah durchgeführt.

Weiterhin werden in dieser Winterperiode die ersten drei Pappelreihen gefällt. Auch das erfolgt mit schwerem Gerät und wird erheblichen Schaden im Koslarerwald verursachen. Diese Arbeiten sind aber dringend notwendig, da diese Bäume am Ende ihrer Lebensdauer sind. In unserem Gespräch mit der Stadt Jülich und der Forstverwaltung wurde die anschließende Aufforstung mit geeigneten Baumsorten zugesagt.

Wir bitten Sie für den Zeitraum, in dem diese Arbeiten durchgeführt werden, abgesperrte Wege nicht zu benutzen. Den Anweisungen der Forstarbeiter sind auf jeden Fall Folge zu leisten, damit keiner zu Schaden kommt. Es wäre sehr hilfreich, wenn Sie unser Anliegen unterstützen und somit auch eine zügige Durchführung der Arbeiten erfolgen kann.

Aktuelle Info des Försters

Leider hat sich ein Problem bei Rodungsarbeiten in der Umgebung von Heinsberg ergeben. Es wurde versehentlich einen Baum gefällt der als Unterschlupf für Fledermäuse diente. Dadurch sind vorerst alle Rodungen gestoppt. Es müssen alle Bäume erst auf mögliche Bewohner untersucht werden, bevor die Motorsäge angesetzt werden darf.

21.01.2017: Reinigen der Nistkästen

Am Samstag den 21. Januar 2017 trafen sich Willi Prömpers und Hubert Jaegers um einige Nistkästen (Meisen) zu reinigen. Das Wetter war günstig, leicht frostig aber trocken. Es wurde festgestellt, dass nur zwei Nistkästen benutzt waren. In einer dieser Nistkästen war noch ein Gelege mit einigen intakten Eiern vorhanden. Der Nachwuchs konnte durch irgendeine Ursache nicht ausgebrütet werden. Weitere Infos finden Sie hier.

Dezember 2016: Bau von Steinkauznistkästen

Das von Georg Gaspers für die Steinkauznistkästen gespendete Holz wurde durch Thomas Doppler auf Maß geschnitten. Anfang Dezember 2016 wurden dann, in zwei Terminen, vier Nistkästen gefertigt. Wie schon öfter wurde der Wintergarten von Gundi und Willi Prömpers zur Werkstatt. Die Nistkästen wurden aus den zugeschnittenen und mit notwendigen Öffnungen ausgestatteten Brettern zusammen geschraubt. Weitere Infos finden Sie hier.

18.06.2016: Arbeitseinsatz am Waldlehrpfad

Damit der Waldlehrpfad begehbar bleibt, sind regelmäßige Instandhaltungsarbeiten notwendig. Der Weg soll auch mit Rollstuhl, Gehhilfe (Rollator) und Kinderwagen begehbar sein, deshalb sind regelmäßige Pflegearbeiten notwendig.

Überwiegend betrifft das die Bodenbeschaffenheit des Weges, in den Weg ragende Äste bzw. nach einen Sturm umgeknickte Bäume und im Herbst das Beseitigen von übermäßigen Laubansammlungen.

Der Boden des Waldlehrpfades wird durch das regelmäßige Aufbringen von Split in einem begehbaren Zustand gehalten. Die erste Aktion zur Splitverteilung fand am 26. März statt. Durch den Bauhof der Stadt Jülich war einige Tage vorher im Bereich des Kreuzes eine LKW-Ladung Split abgekippt worden. Diese gemeinsame Aktion wurde durch die Mitglieder Willi Prömpers, Thomas Doppler, Bernd Granderath, Jürgen Böll und Hubert Jaegers in Angriff genommen. Nachdem der Split verteilt war, wurden die fleißigen Helfer durch Herr Prömpers überraschst mit ein kleines Osterpräsent.

Bei der Frühlingsaktion wurde festgestellt, dass die Wege vom Waldlehrpfad in einigen Abschnitten bei nassem Wetter ziemlich matschig werden. Deshalb hat W. Prömpers diesbezüglich mit Herrn Krieger vom Bauhof der Stadt Jülich gesprochen. Er hat zugesagt, Ende Mai zwei weitere Ladungen Split zu liefern. Deshalb wurden dafür wieder kräftige und fleißige Helfer für die Verteilung gebraucht. Der Termin sollte am Samstag, den 4. Juni, um 9:00 Uhr sein. Einen Tag vorher wurde festgestellt, dass kein Split geliefert worden war und deshalb allen Helfern abgesagt werden musste. Das Problem war ein auf dem Gerhard-Lisken-Weg umgestürzter Baum, der die Durchfahrt versperrte. Nach Rücksprache mit Herrn Krieger vom Bauhof wurde als neuer Termin der 18. Juni angesetzt. Der Baum wurde bis dahin zerteilt und die Durchfahrt war somit wieder gegeben. Es wurden wieder freiwillige Helfer gesucht, um weitere Abschnitte des Waldlehrpfades in Stand zu setzen. Es fanden sich dann, bei regnerischem Wetter, die Vereinsmitglieder Manfred Ulrich, Thomas Doppler, Jürgen Merres, Bernd Granderath, Hubert Jaegers und Willi Prömpers zum abgemachten Zeitpunkt, mit ausreichend Werkzeug, Walze und Schubkarren ein. Die zwei Ladungen waren an verschiedenen Stellen aufgekippt. Die eine Ladung lag am Wegweiser am Gerhard-Lisken-Weg und wurde von da aus verteilt und anschließend mit einer kleinen Walze verdichtet. Die zweite Ladung war im Bereich der ehemaligen Kläranlage aufgekippt worden und wurde von da, teilweise über lange Strecken, mit dem Schubkarren zu den wichtigsten Stellen gebracht, dort verteilt und verdichtet. Der Regen wurde teilweise als angenehm empfunden, denn die körperliche Aktivität sorgte dafür, dass anständig geschwitzt wurde. In den Weg hineinragende Äste und Zweige wurden, soweit notwendig, zurück geschnitten.

Tatkräftige NaturschützerHier finden Sie weitere Bilder der Arbeitseinsätze vom 26.03.2016 und 18.06.2016.

Allen Helferinnen und Helfern gilt unser ganz besonderer Dank für ihren Einsatz. Ebenso gilt unser Dank dem Bauhof der Stadt Jülich für die Lieferung des Materials.

Mai 2016: Neue Satzung

Aufgrund von Änderungswünschen des Finanzamtes haben wir an der Satzung Änderungen vornehmen müssen. Die aktualisierte Satzung finden Sie hier. Über die Satzungsänderungen wird auf der nächsten Mitgliederversammlung abgestimmt.

30.04.2016: Säuberung und Erneuerung Waldlehrpfad

Reparatur der BankAm Samstag, 30.04.2016, machten sich einige Mitglieder des Naturschutzvereins trotz Dauerregens auf, den Waldlehrpfad fit für die kommenden Monate zu machen. Folgende Arbeiten wurden ehrenamtlich erledigt:

  • das Insektenhotel erhielt ein neues Dach
  • eine beschädigte Bank bekam eine neue Rückenlehne
  • etliche Hinweistafeln wurden ersetzt
  • lockere Pfosten neu einbetoniert

Allen Helferinnen und Helfern gilt unser ganz besonderer Dank.

Hier finden Sie Bilder der gelungenen Aktion.

13.03.2016: Mitgliederversammlung

Am Sonntag, 13.03.2016, fand um 11:00 Uhr im "Tennis In" in Koslar die jährliche Jahreshauptversammlung des Naturschutzvereins Koslar 1978 e.V. statt.

14.11.2015: Der Waldlehrpfad wurde winterfit gemacht

Splitt verteilenDamit unser Waldlehrpfad fit für die feuchte Jahreszeit ist, haben mehrere Mitglieder des Naturschutzvereins vollen Körpereinsatz gezeigt.

Am 13.11.2015 packte sich unser Mitglied Frau Anna Klocke den Laubbläser und sorgte für laubfreie Wege. Erst der leere Benzintank sorgte dafür, dass sie ihre Arbeit beenden musste. Zum Dank für ihre Mühe tat ihr am nächsten Tag der Nacken weh. Das nennen wir Einsatz für die Natur. Vielen Dank!

Der darauffolgende Samstag stand ganz im Zeichen des Splitts. Der Bauhof hatte eine Wagenladung Splitt am Wegekreuz abgeladen. Unser Mitglied Herr Klocke vollendete die Laubblasarbeiten seiner Frau, sodass der frische Splitt auf die gereinigten Wege ausgebracht werden konnte. Die Gemeinschaftsaktion unserer Mitglieder Marco Ernst, Thomas Doppler, Stefan Klocke und Willi Prömpers war ein voller Erfolg. Hier können Sie Bilder der Aktion bewundern.

Am 19.09.2015 erhielt unser Insektenhotel ein Dach

Dank des tatkräftigen Einsatzes unseres Mitglieds Georg Gaspers erhielt das im Sommer aufgestellte Insektenhotel endlich ein Dach. Bilder zu dieser Aktion finden Sie hier.

Gerüstaufbau für das Insektenhotel am 16.05.2015

Aufbau des GerüstesDas schon auf der Jahreshauptversammlung vorgestellte Insektenhotel soll seinen Platz am Gerhard-Lisken-Weg bekommen. Zu diesem Zweck trafen sich am 16.05.2015 die Naturschutzvereinsmitlieder Anna Klocke, Willi Prömpers, Thomas Doppler, Georg Gaspers und Stefan Klocke. Da das Insektenhotel groß und schwer ist, benötigt es ein stabiles Gestell aus Holz. Dieses Gestell hatte dankenswerter Weise Thomas Doppler fertiggestellt - und nun musste es an dem ausgewählten Platz aufgestellt werden.

Hier können Sie weitere Informationen zu dieser Aktion erhalten.

Jahreshauptversammlung

Naturschutzverein Koslar e.V.Am 22. März 2015 um 11:00 Uhr fand in der Gastsätte "Tennis In" in Koslar die jährliche Mitgliederversammlung des Naturschutzvereins Koslar statt. Weitere Informationen finden Sie hier.

Willi Prömpers, 1. Vorsitzender

Nistkästenbau am 21.02.2015

Nistkästenbau am 21.02.2015Die drei Vorstandsmitglieder Willi Prömpers, Thomas Doppler und Stefan Klocke kamen am 21.02.2015 in der Garage von Thomas Doppler zusammen, um gm neue Nistkästen zu bauen. Hier können Sie einen Überblick und eine Bildergalerie zu den Bauarbeiten bekommen.

 

Übersicht unserer Aktionen im Jahr 2014

Der Naturschutzverein Koslar 1978 e. V. freut sich, Sie auf unserer Homepage begrüßen zu können. Wir informieren Sie auf den folgenden Seiten über unsere Aktivitäten aus den vergangenen Jahren. Die Pläne für 2015 folgen in kürze.

Was geschah im Jahr 2014?

Baumschnittaktion

Am 22.11.2014 machten sich einige Mitglieder des Naturschutzvereins auf, um am Feldweg zwischen Koslar und Engelsdorf (Verlängerung der Goswin-de-Nickel-Str.) die Obstbäume zurückzuschneiden. Hier finden Sie weitere Informationen und Bilder.

Mitgliederversammlung

Am 30. März 2014 fand die Mitgliederversammlung statt, Nach vielen Jahrzehnten im Vorstand traten die Schatzmeisterin, Frau Brigitte Sturm, und der Schriftführer, Herr Karl Verfondern, von ihren Ämtern zurück. Für die vielen Jahre voller Engagement im Naturschutzverein möchte sich der Vorstand sehr herzlich mit einer Ehrenmitgliedschaft bedanken!

Das Amt der Schatzmeisterin hat Frau Anna Klocke übernommen. Die neue Schriftführerin heißt Frau Karin Grün.

Neue Beisitzer im Vorstand des Naturschutzvereins sind Georg Gaspers, Brigitte Sturm und Simon Holtz.

Für die Zukunft wünschen wir allen neuen Vorstandsmitgliederinnen und Vorstandsmitgliedern viel Erfolg in ihren Ämtern!

Waldlehrpfad

Der Pfingststurm hat den Waldlehrpfad stark beschädigt. Zurzeit gibt es noch Probleme mit der Stadt, die notwendigen Aufräumarbeiten durchzuführen. Wir müssen abwarten, wann der Naturschutzverein die Wege wieder instand setzen darf. Haben Sie ein wenig Geduld, es ist nicht unsere Schuld.Folgen des Pfingststurms 2014

Wenn Sie sich bei uns engagieren und Mitglied im Naturschutzverein werden möchten, können Sie hier einen Aufnahmeantrag herunterladen.

Gerne laden wir Sie auch als Gast zu einer unserer nächsten Vorstandssitzungen ein.

Aktivitäten

Der NSV aktiv: Wanderung durch den KermeterHerzlich Willkommen auf der Webseite des Naturschutzvereins Koslar e.V.

Der Naturschutzverein Koslar wurde im Jahr 1978 gegründet. Seit dieser Zeit setzt sich der Verein für die Belange von Mensch und Natur in und um Koslar ein.

Der Naturschutzverein Koslar e.V. ist der letzte noch bestehende Naturschutzverein im Kreis Düren. Damit die Arbeit des Vereins auch in Zukunft fortbestehen kann, sind wir immer auf der Suche nach aktiven Mitgliederinnen und Mitgliedern. Haben Sie keine Scheu, wir sind ganz normale Menschen mit einem Herz für die Natur. Jeder ist willkommen, mitzumachen!

Überaus vielfältig sind die Aktivitäten unseres Vereins. Gewinnen Sie einen Überblick. Lust bekommen, mitzumachen? Dann los! Sprechen Sie uns an. Wir freuen uns auf Ihre Ideen.

Unsere Aktivitäten können sich sehen lassen:

  • Gemeinsame geführte Wanderungen
  • Waldlehrpfad in Koslar: Pflege und Informationen
  • Baumpflanzaktionen mit der Gemeinschaftsgrundschule West in Koslar
  • Nistkästenaktionen
  • Bau und Aufstellung von Insektenhotels
  • Anlage und Pflege von Streuobstwiesen
  • Vorträge zum Thema Natur- und Umweltschutz

Unsere Ziele

Der NSV aktiv: Wanderung durch den KermeterWir als Naturschutzverein Koslar e. V. verstehen uns als ein Verein, der sich dem Naturschutz und dem Umweltschutz verschrieben hat. Mit den Worten Naturschutz und Umweltschutz verbinden wir alle Arbeiten, die der Erhaltung oder der Wiederherstellung einer intakten Natur dienen. Ziel des Naturschutzes ist es, Natur und Landschaft auf Grund ihres eigenen Wertes und als Lebensgrundlage des Menschen zu erhalten. Damit stimmen wir in unseren Zielen mit dem Bundesnaturschutzgesetz überein. Wir verstehen hierunter die Erhaltung und Wiederbeheimatung von Tieren und Pflanzen in ihrer natürlichen Umgebung. Ein weiteres Ziel des Vereins ist es, Anliegen des Naturschutzes zu vermitteln und öffentlich zu machen. Hier setzen wir besonders darauf, Kinder frühzeitig mit der Natur vertraut zu machen. Wer bei uns mitmachen möchte, ist herzlich dazu eingeladen.

Hier können Sie unsere Satzung herunterladen:

Satzung